Sportoberschule Mals - Pädagogisches Institut

 

 

 

 

 

 

 

 

Südtirol Tourism


Südtiroler Sportforum Mals - Internationaler Lehrgang für Sportunterricht


REFERENTEN DES SÜDTIROLER SPORTFORUMS MALS 2009

Laura Chiappetta
Madball

Portrait von Laura ChiappettaIm November 1997 wurde Madball in Florenz erfunden. Im Juni 2003 spielten ungefähr 10.000 Schüler/innen Madball in Italien.
Madball wird auf einem Basketballfeld gespielt mit einem Volleyballnetz in der Mitte. Zwei Teams, bestehend aus sechs Spielern, spielen gegeneinander.
Zur Zeit wird Madball nur in Schulen gespielt, wo das Spiel großen Erfolg gewonnen hat, dank seiner innovativen und edukativen Aspekte.

Zur Einführung in MADBALL, hier die zehn Grundregeln:

  1. MADBALL ist ein Mannschaftsspiel.
  2. Jede Mannschaft setzt sich aus höchstens sechs Spielern zusammen.
  3. Die Mannschaften können aus männlichen und weiblichen Akteuren bestehen.
  4. Das Spiel wird auf einem Basketballfeld, einschließlich der Körbe, ausgetragen.
  5. Als Spielgerät dient ein American Football.
  6. Das Feld wird in der Mitte durch ein Volleyballnetz in zwei Hälften eingeteilt.
  7. Die Akteure beider Mannschaften können sich frei auf dem Spielfeld bewegen. Von dieser Regel nicht betroffen sind die Spieler, die gerade den Ball haben (spätere Erläuterung!).
  8. Um das Spielgerät von einer Spielhälfte auf die andere zu befördern, muss es über das Netz gepasst werden.
  9. Das Spiel wird auf zwei Gewinnsätze ausgetragen, d.h.: wenn beide Teams jeweils einen Satz gewonnen haben, kommt es zu einem entscheidenden dritten. Ein Satz dauert 15 Minuten.
  10. Ein Satz geht an die Mannschaft, die nach 15 Minuten die Mehrzahl der erzielten Körbe verbucht hat.

Es ist verboten:

Lebenslauf Laura Chiappetta:

 



  
Zurück zur Referentenübersicht

 

 

Sportoberschule Mals - Staatsstraße 9 - 39024 Mals - ITALY - info@sportforum-mals.it